Skip to content

Die 10 besten WordPress Plugins 2015

In diesem Artikel möchte ich euch die 10 besten WordPress Plugins (meiner Meinung nach) – vorstellen, die euch sehr viel weiterhelfen werden.

Sie vereinfachen nicht nur das „Bloggen„, sondern optimieren  z.B. die Google Suche (Ergebnisse), respektive erweitern den Funktionsumfang ungemein.

Doch beginnen wir von vorne. Was sind WordPress Plugins überhaupt?

Was sind Plugins?

WordPress selbst muss man sich als eine Art Grundgerüst vorstellen. Das Content Management System (kurz CMS genannt) bietet von Haus aus sehr viele Grundfunktionen, welche man erweitern kann. Wordpress Plugins sind  „Zusatzbausteine“, welche das Grundgerüst um bestimmte Funktionen erweitern. Welche Funktionen das genau sind, hängt davon ab – welches Plugin ihr euch auswählt.

Wie installiert man WordPress Plugins?

Dazu geht ihr in euer „Backend“. Das Backend ist der Bereich, wo ihr Einstellungen jeglicher Art vornehmen könnt. Der sichtbare Bereich für BesucherInnen eurer Homepage nennt man übrigens „Frontend“. Im linken Menü findet ihr den Punkt „Plugins“ vor. Diesen wählt man aus und gelangt auf eine Übersichtsseite der bereits installieren Plugins. Am oberen Rand findet Ihr den Button „installieren“, diesen muss man drücken. Nun ist man auf der Seite „Plugins installieren“ gelandet, im rechten Teil findet man ein Suchfeld, dort könnt ihr nun z.B. meine vorgestellten Plugin-Namen eingeben, danach muss man nurmehr auswählen – installieren und danach, aktivieren

  • Jetpack von WordPress.com

Verwende zahlreiche Möglichkeiten/ Funktionen der WordPress.com Cloud in Deiner selbstgehosteten, WordPress-betriebenen Installation. Jetpack erlaubt es Dir, Deine Webseite mit einem WordPress.com Konto zu verbinden und die vielen Funktionen zu nutzen, die normalerweise nur für WordPress.com Benutzer zugänglich sind.

Top ist die Funktion in den Beiträgen, wo Ihr eure Beiträge automatisch auf Facebook, Google+ oder anderen Plattformen veröffentlichen könnt!

  • Limit Login Attempts

Limit rate of login attempts, including by way of cookies, for each IP.

Das Tool ist aus Sicherheitsgründen ein MUSS für jede WordPress Installation. Ihr glaubt gar nicht, wie viele Versuche es im Laufe der Zeit gibt, in eure Website einzudringen. Gibt so ein Angreifer / Angreiferin ein paar mal ein Passwort / Benutzer Kombination falsch ein, so wird die IP Adresse für z.B. 24 Stunden gesperrt. Ihr könnt natürlich auch andere Werte eingeben und die Anzahl der Versuche einstellen. Das euer Admin Passwort ein sicheres sein soll, ist klar – passwort123 gehört sicherlich nicht dazu!

  • WordPress SEO

The first true all-in-one SEO solution for WordPress, including on-page content analysis, XML sitemaps and much more.

Mit diesem Tool optimiert ihr eurer WordPress für Suchmaschinen. Eigentlich wohl eher nur für Google, was auch vollkommen ausreicht in unseren Breitengraden. Eine Übersicht in Englisch, was WordPress SEO so alles bietet, findet ihr hier vor: Hier klicken!

  • WP Post to PDF Enhanced

WP Post to PDF Enhanced, based on WP Post to PDF by Neerav Dobaria, renders posts & pages as downloadable PDFs for archiving and/or printing.

Meiner Meinung nach extrem wichtig, um euren BesucherInnen die Möglichkeit zu bieten, Artikeln hinunter zu laden und damit offline lesen zu können.

  • Wordfence Security

Wordfence Security – Anti-virus, Firewall and High Speed Cache

Ebenfalls sehr der Sicherheit dienlich. Zusätzlich cached ihr damit euren Content, eure Seite wird dadurch schneller ausgeliefert. Für weitere Details zu diesem Plugin geht Ihr auf diese Seite: Hier klicken!

  • TinyMCE Advanced

Enables advanced features and plugins in TinyMCE, the visual editor in WordPress.

Dieses Plugin erweitert euren Editor. Editor ist das Teil, mit dem Ihr eure Artikel schreibt. Sehr, sehr nützlich!

  • Simple Follow Me Social Buttons Widget

Widget to add some of the most popular follow me social buttons. Retina ready.

Sofern ihr auf anderen Plattformen präsent seid (Facebook & Co) – ist dieses Plugin sehr nützlich, um Buttons einzublenden, damit ihr leichter gefunden werdet.

  • Contact Form 7

Nur ein weiteres Kontaktformular-Plugin. Einfach, aber flexibel.

Dieses Plugin ist sehr nützlich, um Formulare zu erstellen und diese einfach in euer Blog einzubinden

  • Advanced Image Styles

Adjust an image’s margins and border with ease in the Visual

Per default findet man leider keine Möglichkeit mehr vor, den Abstand bei Bildern zu definieren. Dieses Plugin rüstet diese wichtige Funktion nach. Kleiner Tipp: bei Top 0 (null) eintragen, dann befindet sich der obere Rand des Bildes mit dem des Textes auf der selben Linie

  • Google XML Sitemaps

This plugin will generate a special XML sitemap which will help search engines like Google, Yahoo, Bing and Ask.com to better index your blog.

Indexieren ist wichtig, somit auch dieses Tool. Was bringt es euch, wenn eure Texte nicht gefunden werden?

 

Es gibt noch viele weitere nützliche, vielleicht auch viel nützlichere Plugins als diese hier. Als Einstieg habt ihr mit diesen 10 Plugins jedenfalls nichts falsch gemacht.

Have fun!

Roman Inci

Kommentar verfassen

Scroll To Top